Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
27.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Die Ausstellung "Goldene Pracht" ist von Februar bis Mai 2012 auf insgesamt 1.500 Quadratmetern im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte sowie in der münsterschen Domkammer zu sehen.

Die Ausstellung "Goldene Pracht" ist von Februar bis Mai 2012 auf insgesamt 1.500 Quadratmetern im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte sowie in der münsterschen Domkammer zu sehen.

Kooperationsprojekt mit dem Bistum Münster

Ausstellung zeigt Goldschmiedekunst von Rang

Münster. Unter dem Titel "Goldene Pracht" ist von Februar bis Mai in Münster eine Ausstellung über Goldschmiedekunst von internationalem Rang zu sehen. Gezeigt werden mehr als 240 mittelalterliche Exponate von Leihgebern aus dem In- und Ausland, wie die Organisatoren am Montag (05.12.2011) in Münster bekanntgaben. Darunter seien kostbare Stücke wie die Thronende Muttergottes von Walcourt in Belgien und vergoldete Emailleplatten aus dem Londoner British Museum.

Bei der Ausstellung handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Bistums Münster, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und des Forschungsverbundes "Religion und Politik" an der Universität Münster. Sie wird auf insgesamt 1.500 Quadratmetern im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte sowie in der münsterschen Domkammer zu sehen sein. Die Exponate stammen aus der Zeit vom 10. bis 16. Jahrhundert und kommen unter anderem aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien und Finnland.

60 Exponate aus der Domschatzkammer

Von den deutschen Leihgaben stammen nach den Angaben etwa 180 aus westfälischen Kirchen, Klöstern und Museen sowie weitere 60 Exponate aus der Domschatzkammer. Westfälische Objekte würden jeweils internationalen Exponaten gegenübergestellt, erläuterte der Historiker Gerd Althoff. "Der Beckumer Prudentia-Schrein, in heimischer Goldschmiedeproduktion entstanden, wird neben dem berühmten Marienschrein aus Tournai erstrahlen, der aus der berühmten Werkstatt des Nikolas von Verdun stammt, dem Erbauer des Dreikönigsschreins im Kölner Dom." Daneben würden auch einige goldene Hochaltarfiguren aus dem münsterschen Dom erstmals wieder präsentiert. Grund ist, dass die Kathedrale derzeit renoviert wird und leergeräumt ist.

Die Schau "Goldene Pracht" ist vom 26. Februar bis 28. Mai zu sehen. "Markenzeichen" soll die interdisziplinäre Herangehensweise durch die Zusammenarbeit der Museen mit dem Forschungsverbund "Religion und Politik" sein, hieß es. So verdeutliche die Ausstellung den künstlerischen Rang der Werke ebenso wie ihr historisches und soziales Umfeld.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.goldene-pracht.de

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
06.12.2011

Aus der Region Borken

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Coesfeld

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Kleve

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Münster

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Oldenburg

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Recklinghausen

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Steinfurt

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Warendorf

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Wesel

... Nachrichten und Berichte.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand