Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
16.12.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Verpackt steht die Krippe der ehemaligen Gocher Liebfrauenkirche in der Garage des Ehepaars Joosten für die Reise nach Lyon bereit.

Verpackt steht die Krippe der ehemaligen Gocher Liebfrauenkirche in der Garage des Ehepaars Joosten für die Reise nach Lyon bereit.

Reise nach Frankreich

Liebfrauenkrippe zu Gast in Lyon

Goch. Wenn Ursula und Wilhelm Joosten aus Goch von ihrer bevorstehenden Reise erzählen, leuchten ihre Augen: Stolz sind die beiden engagierten Gemeindemitglieder, dass die Krippe aus der ehemaligen Liebfrauenkirche in Goch zur Weihnachtszeit im französischen Lyon eine zweite Heimat findet. Die Basilika Notre-Dame de Fourvière auf dem Gipfel des Bergs Fourvière soll die Gocher Krippe mit dem großen Stall einer internationalen Besucherschaft präsentieren.

Noch vor dem ersten Advent fliegt Familie Joosten gemeinsam mit Andreas Bölker nach Frankreich. Dort werden die Krippengebäude, Figuren, Sand, Moos und Pflanzen in der prächtigen Basilika des Bistums aufgebaut – so, wie seit 1933 in der Liebfrauenkirche. Nach der Profanierung des Gotteshauses im Jahr 2009 stand die Krippe den Grundschülern der Liebfrauenschule in Goch zur Verfügung.

Doch in diesem Jahr hat diese besondere Krippe einen außergewöhnlichen Ausstellungsort. "Wir freuen uns sehr, dass die Krippe in Lyon vielen Besuchern gezeigt wird", sagen Ursula und Wilhelm Joosten, deren Tochter Andrea Initiatorin dieses Projekts gewesen ist. Die Wahl-Hamburgerin kennt Bernard Berthod, Berater der päpstlichen Kommission für kulturelle Güter der römisch-katholischen Kirche und Kurator des Musée Fourviere in Lyon, persönlich. Von ihm erfuhr sie, dass er im vergangenen Jahr intensiv auf der Suche nach einer deutschen Krippe war.

Die Basilika Notre-Dame stellt jährlich Krippen aus anderen Ländern auf – diesmal ist Deutschland an der Reihe. Schnell brachte Andrea Joosten die schöne Krippe aus ihrer Heimat ins Spiel, forderte Bildmaterial bei ihrem Vater an und überzeugte Bernard Berthod. Die besondere Ehre für die Gemeinde und das Land wird nicht zuletzt dadurch unterstrichen, dass das deutsche Konsulat vor Ort sein wird. Glühwein sowie heimisches Gebäck werden angeboten. Ab dem Vorabend des ersten Advents ist die Krippe dort zu sehen. Bis zum 8. Januar verweilt die Liebfrauenkrippe dann in der französischen Basilika.

Während die Gocher Gemeindemitglieder erst zum Aufbau anreisen, sind die Krippenteile längst mit dem LKW dort angekommen. Dank einer Firma aus Langenfeld ist ein kostenloser Transport möglich geworden. Darüber hinaus hat Ursula Joosten bei weiteren Sponsoren über die Aktion berichtet – erfolgreich.

"Das ist etwas Besonderes für uns, für die Gemeinde, aber auch für die ganze Stadt Goch", sagt Wilhelm Joosten. Die Liebfrauenkrippe bedeutet dem Ehepaar Joosten so viel, weil sie mit dieser Krippe Jahr für Jahr Weihnachten gefeiert haben. Das Ehepaar hat sich intensiv in der Gemeinde engagiert.

Sie waren Mitglied im Pfarrgemeinderat und Elisabethverein, sie haben den Küster vertreten, waren Kommunionhelfer und Mitglied im Kirchenchor – um nur einige Aufgabenbereiche zu nennen. Der 72-jährige Gocher und seine 68-jährige Ehefrau haben Freude daran, sich für die Kirche und Gemeinde zu engagieren und Projekte wie die Krippenreise nach Lyon zu leiten. Gemeinsam tragen sie etwas Wertvolles aus Goch in die weite Welt – und dürfen außerdem Lyon sowie die prächtige Basilika von 1643 auf dem Berg erleben.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Krippen
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Advent und Weihnachten

Text: Katrin Reinders | Foto: Katrin Reinders in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
21.11.2011

    1. Dossier: Advent und Weihnachten
    1. Kirche von A bis Z: Krippen

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand